Eilmeldung

Eilmeldung

Sharon verlegt

Sie lesen gerade:

Sharon verlegt

Schriftgrösse Aa Aa

Der israelische Ex-Regierungschef Ariel Sharon ist aus einer Klinik bei Tel Aviv in sein Privathaus verlegt worden. Nach Angaben israelischer Medien handelt es sich dabei um einen 48stündigen Pflegetest. Auf der Familienranch soll Pflegepersonal die Angehörigen des Politikers unterstützen.

Der 82jährige Sharon befindet sich seit einem Schlaganfall im Januar 2006 im Koma. Er wird künstlich am Leben gehalten.

Der ehemalige General gehört zu den umstrittensten Politikern Israels:

Von 2001 bis 2006 war er Ministerpräsident. In seine Regierungszeit fallen die Offensive im palästinensischen Westjordanland und der überraschende Rückzug aus dem Gazastreifen.

In Sharons zweiter Amtszeits begann Israel im Jahr 2003 mit der Errichtung eines 720 km langen Trennungszaunes, teils auf palästinensischem Gebiet.

Zwanzig Jahre zuvor hatte Sharon als Verteidigunsminister zurücktreten müssen. Mit Israel verbündete christliche Milizen hatten im Süden Libanons ein Massaker an palästinensischen Flüchtlingen angerichtet.