Eilmeldung

Eilmeldung

800-Jahr-Feiern für die Magna Carta

Sie lesen gerade:

800-Jahr-Feiern für die Magna Carta

Schriftgrösse Aa Aa

Die Magna Carta wird achthundert Jahre alt – zwar erst in fünf Jahren, aber das Dokument ist so bedeutend, dass britische Würdenträger mit den Geburtstagsfeiern schon begonnen haben: in Runnymede, wo König Johann Ohneland 1215 die Carta unterzeichnete. Sie gilt heute als eine der Säulen der ungeschriebenen britischen Verfassung – und der Verfassung der USA.

Justizstaatssekretär Tom McNally sagt dazu: “Als Eleanor Roosevelt, die Diplomatin und Gattin des amerikanischen Präsidenten, vor sechzig Jahren sagte, die Menschenrechtscharta der UNO sei die Magna Carta für die ganze Menschheit, wusste jeder, was sie meinte. Denn die Worte sind gleichbedeutend mit Menschenrechten und bürgerlichen Freiheiten.”

Der König wurde vor damals, vor fast achthundert Jahren, zur Unterschrift gezwungen – vom rebellischen englischen Adel, der damit seine Stellung festigte.