Eilmeldung

Eilmeldung

Chinesisches Wachstum belastet Umwelt immer mehr

Sie lesen gerade:

Chinesisches Wachstum belastet Umwelt immer mehr

Schriftgrösse Aa Aa

China belastet mit seinem rasanten Wirtschaftswachstum die Umwelt immer mehr. Die Umweltschutzorganisation WWF meldet in einem neuen Bericht, China habe innerhalb von vier Jahren seinen Verbauch an ökologischen Ressourcen um fünfzig Prozent gesteigert.
Der Bericht berücksichtigt die Daten bis 2007.
Eine leitende WWF-Funktionärin in China erklärte:
“Hätten alle Menschen im Jahre 2003 wie die Chinesen gelebt, so hätten die Menschheit nur 80 Prozent der Erde gebraucht. Aber nach dem Stand von 2007 würde dieser Planet nicht mehr ausreichen, die Menschheit würde 1,2 Erden brauchen. Damit ist der ökologische Fußabdruck der Chinesen um 50 Prozent gewachsen. Das ist ein sehr schnelles Wachstum, und so kann es nicht weitergehen.”
Der ökologische Fußabdruck ist die Fläche, die pro Kopf nötig ist, um den Verbrauch an nachwachsenden Rohstoffen zu tragen. Im Riesenreich China ist der Abdruck des einzelnen Bürgers mit rund 2,2 Hektar pro Kopf noch ziemlich klein, da belegt China nur Platz 74 der Weltrangliste. Umweltschützer beunruhigt das rasante Wachstum dieses Fußabdrucks.