Eilmeldung

Eilmeldung

"Copacabana" in Estoril

Sie lesen gerade:

"Copacabana" in Estoril

"Copacabana" in Estoril
Schriftgrösse Aa Aa

Das Filmfestival in der portugiesischen Küstenstadt Estoril bietet eine Leinwand für noch unbekannte europäische Filme. Kinoliebhaber können sich hier überraschen lassen und junge Talente entdecken.

Die Auszeichnung “Bester Film” ging an den serbischen Streifen “Tilva Ros”, der die Geschichte einer Freundschaft erzählt. Toda und Stefan sind mit der Schule fertig. Mit waghalsigem Skateboarden, erster Liebe und Mutproben erleben sie ihren wohl letzten gemeinsamen Sommer.

““Tilva Ros” ist ein sehr interessanter Film, denn er ist wie ein Fresco, ein Portrait eines Schlüsselmomentes, den jeder erlebt hat. Es ist der Moment, wenn jemand geht oder dabei ist, seine Jugend hinter sich zu lassen und sein Dasein als Erwachsener beginnt,” so der Präsident der Jury, Adolfo Luxuria Canibal.

Der legendäre John Malkovich wurde in Estoril für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Der Amerikaner reiste persönlich an, um den Preis entgegenzunehmen.

Den Spezial-Preis der Jury heimste die französische Schauspielerin Isabelle Huppert für ihre Leistung in der bittersüßen Komödie “Copacabana” ein.