Eilmeldung

Eilmeldung

Hochwasser in Belgien im Rückzug begriffen

Sie lesen gerade:

Hochwasser in Belgien im Rückzug begriffen

Schriftgrösse Aa Aa

In den Hochwassergebieten Belgiens normalisiert sich die Lage langsam wieder. Zwei Tage lang hatte es ununterbrochen geregnet. Seit am Sonntagabend die Niederschläge aufhörten, gehen die Pegelstände der Flüsse langsam zurück. Sichtbar wird das Ausmaß der Schäden.

In Wallonisch-Brabant wurden fast 400 Häuser durch das Hochwasser beschädigt. Drei Menschen kamen ums Leben. Im ganzen Land standen Straßen unter Wasser. Der Eisenbahnverkehr war beeinträchtigt. Die Zuggesellschaften Thalys und Eurostar berichteten von Behinderungen bei Verbindungen von und nach Brüssel.

Es waren die schwersten Überschwemmungen in Belgien seit 50 Jahren. An manchen Stellen fielen bis zu 80 Liter Regen pro Quadratmeter. Für die kommenden Tage sagen die Meteorologen überwiegend trockenes Wetter voraus.