Eilmeldung

Eilmeldung

Muslime feiern das Opferfest Eid al Adha

Sie lesen gerade:

Muslime feiern das Opferfest Eid al Adha

Schriftgrösse Aa Aa

Muslime in aller Welt feiern heute das Opferfest Eid al Adha und schächten ein Schaf, eine Ziege oder ein Rind im Andenken an den auch im Islam als Stammvater verehrten Abraham.
Für die rund drei Millionen Pilger in Mekka geht mit dem Opferfest der Hadsch zu Ende, das alljährliche große Pilgertreffen.

Nach Angaben des saudischen Innenministeriums reisten zum diesjährigen Hadsch mehr als die Hälfte der Pilger aus dem Ausland an, aus 181 Staaten.

Der Hadsch ist eine der fünf sogenannten Säulen des Islams. Jeder Muslim, der gesund ist und es sich leisten kann, sollte einmal im Leben nach Mekka pilgern.

Zu Beginn und zum Abschluss des Hadsch umrunden die Pilger die Kaba, den riesigen schwarzen Steinwürfel im Hof der Großen Moschee von Mekka.

Gestern gingen die Pilger zum Berg Arafat, der etwa 25 Kilometer von Mekka entfernt liegt. Auf dem Rückweg nach Mekka steht die symbolische Steinigung des Teufels auf dem Programm. Die Pilger werfen dabei in dem Ort Mina Kieselsteine auf Steinsäulen, die den Teufel repräsentieren.