Eilmeldung

Eilmeldung

Französisches Essen, Flamenco, Karneval und mehr

Sie lesen gerade:

Französisches Essen, Flamenco, Karneval und mehr

Schriftgrösse Aa Aa

Die Unesco hat auf ihrer Konferenz in Kenia beschlossen, französisches Essen als Kulturgut zu schützen. Neben der “cuisine française” entschied die Organisation, 45 weitere Traditionen und Bräuche in die Liste des Kulturerbes aufzunehmen.

Ebenfalls unter den Neuaufnahmen ist die traditionelle Teppich-Knüpfkunst aus dem zentralasiatischen Aserbaidschan.

Cecile Duvelle von der Unesco erklärt: “Diese Entscheidungen sind vor allem für die junge Generation eines Landes wichtig. Sie ist es, die die Traditionen einmal an die nächste Generation weitergeben wird.”

Auch 600 Jahre alte belgische Karnevalstraditionen wurden neu als Kulturerbe eingetragen.

Der Flamenco wurde als spanisches Kulturgut geschützt. Er hat seine Wurzeln in der Musik der spanischen Roma, die aus dem heutigen Indien vor 500 Jahren nach Spanien kamen.