Eilmeldung

Eilmeldung

Mark Twains Autobiographie hundert Jahre nach seinem Tod veröffentlicht

Sie lesen gerade:

Mark Twains Autobiographie hundert Jahre nach seinem Tod veröffentlicht

Schriftgrösse Aa Aa

Ein neues Buch von Mark Twain ist auf den Markt gekommen – einhundert Jahre nach dem Tod des Autors: Seine Autobiographie.

Dem deutschen Publikum ist der amerikanische Erfolgsautor vor allem durch die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn bekannt, vielleicht auch durch seine Bemerkungen über die “schreckliche deutsche Sprache”. Eine Autobiografie war auch längst auf dem Markt, aber eine stark gekürzte:

“Er gab die Anweisung, dass die Autobiographie erst hundert Jahre nach seinem Tod veröffentlicht werden dürfe,” sagt die Lektorin der neuen Ausgabe. “Einige Teile wollte er sogar für 500 Jahre sperren. Dadurch – so wußte er – würde er sich ganz frank und frei äußern können.”

Mark Twain starb im April 1910, und nun, hundert Jahre später, erscheint der erste Band der auf drei Bände verteilten, vollständigen Autobiographie, mit allen anstößigen Passagen, etwa der Bezeichnung von amerikanischen Soldaten als “bezahlte Mörder”.

Die Originalversion ist auch nicht chronologisch geordnet – wie die bisher vorliegenden, gekürzten Fassungen.

Der Verlag University of California Press erwartet ein reges Interesse und startet mit einer Auflage von 300.000 Stück.