Eilmeldung

Eilmeldung

FIFA sperrt sechs Funktionäre wegen Korruptionsvorwürfen

Sie lesen gerade:

FIFA sperrt sechs Funktionäre wegen Korruptionsvorwürfen

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Sperren für sechs Funktionäre hat der Fußball-Weltverband FIFA auf Korruptionsvorwürfe reagiert.

Zwei Exekutivmitglieder wurden von der Ethikkommission der FIFA ausgeschlossen, sie dürfen damit nicht an der Abstimmung Anfang Dezember teilnehmen, bei der über die Vergabe der Weltmeisterschafts-Endrunden 2018 und 2022 entschieden wird. Die gab der Kommissionsvorsitzende, der Schweizer Claudio Sulser bekannt:

“Es waren sehr schwierige Entscheidungen, denn die Ethikkommission wusste, dass viel auf dem Spiel stand. Die Sanktionen für die verübten

Delikte können oder könnten sehr hart sein. Aber die FIFA muss diese Entscheidungen treffen.”

Amos Adamu aus Nigeria wurde für drei Jahre von allen Aktivitäten ausgeschlossen, sein Kollege Reynald Temarii aus Tahiti für ein Jahr.

Gesperrt wurden außerdem vier ehemalige FIFA-Exekutivmitglieder. Alle sechs müssen außerdem Strafen zahlen.

Verbands-Präsident Joseph Blatter will sich nach Angaben des FIFA-Generalsekretärs an diesem Freitag nach einer Sondersitzung des Exekutivkomitees äußern.