Eilmeldung

Eilmeldung

Guantanamo: Erster Zivilprozess endet unerwartet

Sie lesen gerade:

Guantanamo: Erster Zivilprozess endet unerwartet

Schriftgrösse Aa Aa

Im ersten Zivilprozess gegen einen Guantanamo-Häftling wurde der Angeklagte Ahmed Khalfan Ghailani mit einer einzigen Ausnahme in allen Punkten freigesprochen.

Die Geschworenen befanden den Tansanier lediglich für schuldig, an einer Verschwörung zur Zerstörung von US-Eigentum beteiligt gewesen zu sein. Das Strafmaß dafür beträgt laut dem Justizministerium mindestens 20 Jahre.

Ghailani war im Zusammenhang mit Anschlägen auf die US-Botschaften 1998 in Kenia und Tansania für Mord und versuchten Mord angeklagt worden. Bei den Explosionen wurden mehr als 200 Menschen getötet.

Das Verfahren gilt als Testfall für die Politik von US- Präsident Barack Obama. Dieser will das Lager Guantanamo schließen und die Häftlinge vor Zivilgerichte stellen.