Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland verschärft Sparkus

Sie lesen gerade:

Griechenland verschärft Sparkus

Schriftgrösse Aa Aa

Griechenland muss zum Abbau seines Milliardendefizits den Sparkurs weiter verschärfen. Dies sagte Finanzminister Giorgos Papakonstantinou am Donnerstag bei der Vorlage des Haushalts 2011 vor dem Parlament in Athen.

“Dieser USB-Stick mit dem Haushalt sieht kleiner aus als der im vergangenen Jahr, vielleicht weil das Defizit geringer ist”, scherzte Parlamentspräsident Phillipos Petsalnikos.

Das Haushaltsdefizit soll von heute 9,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP) auf 7,4 Prozent 2011 gedrückt werden. Sechs Milliarden Euro müssen die Griechen dafür aufbringen, durch weitere Sparmaßnahmen aber auch durch Steuererhöhungen. Geplant ist unter anderem eine Erhöhung des ermäßigten Mehrwertsteuersatzes von elf auf 13 Prozent. Im Gesundheitswesen soll es zu massiven Ausgabenkürzungen kommen, die Renten werden 2011 eingefroren.

Die Gewerkschaften kündigten für den 15. Dezember großangelegte Protestaktionen an.