Eilmeldung

Eilmeldung

Wer hat Angst vorm Schwarzen Block ? - NATO-Gegner demonstrieren handverlesen

Sie lesen gerade:

Wer hat Angst vorm Schwarzen Block ? - NATO-Gegner demonstrieren handverlesen

Schriftgrösse Aa Aa

“Frieden sofort, nein zur NATO” riefen sie ….

….am Rande des NATO-Gipfels in Portugal haben mehrere tausende Menschen gegen das Militärbündnis demonstriert. Zum Protest aufgerufen hatten rund hundert pazifistische Gruppen, Gewerkschaften und die kommunistische Partei Portugals.

Mit der größten Sicherheitsoperation in der Geschichte des Landes – im Einsatz waren 10 000 Polizisten – wollten die Portugiesen

verhindern, dass sich Krawalle wie beim vorigen Nato-Gipfel im April 2009 in Straßburg wiederholen.

Die Handvoll Demonstranten, die zum Tagungszentrum durchkamen, wirkten wie Statisten im Sicherheitstraining: Keine fünf Minuten dauerte es, da waren 30 Polizisten zur Stelle, oben der Hubschrauber. Na, wenigstens war die Anschaffung der Schneidegeräte nicht ganz vergebens.

Ein Demonstrant im Polizeigriff sagte:

“Die NATO macht weiter mit einem System der Unterdrückung und Krieg – ein System, das den Krieg braucht, um die kapitalistischen Bedürfnisse zu gewährleisten.”

Nach einer ersten Bilanz der Polizei wurden an den Grenzen mehr als 150 Reisende abgewiesen und 17 Verdächtige festgenommen – nach Berichten reichten dafür schon einige schwarze Kleidungsstücke im Gepäck – aus Angst vor dem Schwarzen Block.

Nato-Gegner hielten der Polizei vor, auch friedliche Demonstranten an der Einreise gehindert zu haben.

Zu einem “Gegen-Gipfel” erschien nur ein

Drittel der erwarteten 300 Teilnehmer.