Eilmeldung

Eilmeldung

Papst lockert Kondom-Verbot

Sie lesen gerade:

Papst lockert Kondom-Verbot

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Benedikt XVI. hat den Gebrauch von Kondomen erstmals als gerechtfertigt bezeichnet.

Allerdings nur in Ausnahmefällen, etwa um die Verbreitung von Aids zu verhindern. Das sagte der Papst in einem Interview mit dem deutschen Journalisten Peter Seewald, das kommenden Mittwoch in Form eines Buch erscheinen wird.

“Es ist erstaunlich für einen als konsevativ geltenden Papst, ausgerechnet beim Thema Sexualität einzulenken. Doch angesichtes der schweren Pädophilie-Vorwürfe hat er sich vielleicht gesagt, dass es weniger schlimm ist, ein Kondom zum Schutz gegen Aids zu benutzen, als ein sexuelles Verhältnis mit einem Kind zu haben.”

Bisher hatte die katholische Kirche Kondome kompromisslos verboten, weil sie als Form künstlicher Empfängnisverhütung gelten.

Diese Position wird durch die Aussage des Papstes auch nicht revidiert: “Die Verwendung von Kondomen sei “natürlich nicht als wirkliche und moralische Lösung” anzusehen, sagte er.