Eilmeldung

Eilmeldung

Russland macht bei NATO-Raketenschild mit

Sie lesen gerade:

Russland macht bei NATO-Raketenschild mit

Schriftgrösse Aa Aa

Die Nato und Russland haben sich am Samstag in Lissabon auf eine Zusammenarbeit bei der Raketenabwehr verständigt. Der russische Präsident Dimitri Medwedjew nahm das Angebot an, stellte aber Bedingungen. Russland werde nur an der Raketenabwehr mitarbeiten, wenn es gleichberechtigt sei.

“Die Europäer und die Vertreter der NATO können noch nicht genau sagen, wohin sie dieses Projekt bringt, wie es aussehen wird und wie viel es kosten wird. Gleichzeitig sind alle einig, dass eine Raketenabwehr nur dann interessant und nützlich sein kann, wenn sie universell ist und global”, erklärte Medwedjew.

Moskau besteht auf einem umfassenden Informationsaustausch und der Übernahme von Verantwortung. Außerdem dürfe die neue Raketenabwehr nicht das militärische Gleichgewicht in Europa verschieben.