Eilmeldung

Eilmeldung

Kambodscha: Hunderte Tote bei Massenpanik

Sie lesen gerade:

Kambodscha: Hunderte Tote bei Massenpanik

Schriftgrösse Aa Aa

Weit über dreihundert Menschen sind in Kambodscha bei einer Massenpanik ums Leben gekommen: Von 339 Toten spricht die Regierung bisher. Das sind aber nur die bisher bekannten Fälle; die Behörden gehen davon aus, dass die Zahl der Toten noch steigen wird.

Das Unglück ereignete sich in der Hauptstadt Phnom Penh, während eines so genannten Wasserfestes zum Ende der Monsunzeit. Die Menschenmassen waren auf einer Brücke, die hinüber zur Diamanteninsel führte: Dort fanden die Festlichkeiten statt; es war der letzte der drei Festtage.

Viele der Opfer wurden in der Masse zerdrückt, andere ertranken nach dem Fall oder dem Sprung von der Brücke. Was die Massenpanik ausgelöst hat,

ist noch unbekannt.