Eilmeldung

Eilmeldung

Tesco orientiert sich nach Fernost

Sie lesen gerade:

Tesco orientiert sich nach Fernost

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Einzelhandelskonzern Tesco setzt auf China: In den kommenden fünf Jahren will er seinen Umsatz in der Volksrepublik auf rund 4,7 Milliarden Euro vervierfachen. Die Anzahl der Tesco-Supermärkte soll bis 2015 auf 200 anwachsen, das wären doppelt so viele wie derzeit. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Tesco in China Umsätze von 985 Millionen Euro erzielt. Im laufenden Jahr machte Tesco in der Volksrepublik zwar leichte Verluste, will aber bis Jahresende wieder in die schwarzen Zahlen kommen.

Anfang November hatte sogar der britische Premierminister David Cameron bei seinem China-Aufenthalt einen Tesco-Supermarkt besucht. Allerdings steht dem Konzern ein harter Kampf bevor – denn auch Konkurrenten wie Carrefour und Wal-Mart haben den chinesischen Markt für sich entdeckt.