Eilmeldung

Eilmeldung

USA sichern Seoul Unterstützung zu

Sie lesen gerade:

USA sichern Seoul Unterstützung zu

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Artillerieüberfall auf eine südkoreanische Insel durch Nordkorea bleibt die Lage auf der koreanischen Halbinsel äußerst angespannt.

Die südkoreanischen Streitkräfte wurden daraufhin in die höchste Alarmbereitschaft seit dem Koreakrieg versetzt.

Die USA haben die Führung in Pjöngjang unterdessen aufgefordert, die provokativen Aktionen einzustellen. US-Präsident Barack Obama bekräftigte der südkoreanischen Regierung gegenüber die Bündnis-Partnerschaft und äußerte sich “empört” über den Angriff.

Desweiteren versicherte Obama Präsident Lee, die USA stünden Schulter an Schulter mit Südkorea.

Nach südkoreanischen Angaben feuerte Nordkorea mehr als 100 Granaten über dem Gelben Meer in Richtung Südkorea ab, rund 50 davon seien auf der Insel Yonpyong eingeschlagen. Das südkoreanische Militär habe das Feuer sofort erwidert.Das Gefecht dauerte rund eine Stunde.

Bei dem Beschuss wurden nach südkoreanischen Angaben zwei Soldaten getötet und 19 Menschen verletzt, darunter auch drei Inselbewohner.

Inzwischen riefen zahlreiche Staaten die Regierungen beider Seiten zur Besonnenheit auf.