Eilmeldung

Eilmeldung

Südkorea verstärkt Militär nach Gefecht mit Nordkorea

Sie lesen gerade:

Südkorea verstärkt Militär nach Gefecht mit Nordkorea

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Beschuss einer südkoreanischen Insel

durch Nordkorea verstärkt Seoul seine Streitkräfte in dem Gebiet. Bereits gestern hatten Südkorea und die USA ein gemeinsames Seemanöver im Gelben Meer angekündigt, das jedoch, wie es hieß, schon vor dem Angriff geplant gewesen sei.

China äußerte seine Besorgnis über das Manöver und rief Nord- und Südkorea zu äußerster Zurückhaltung auf.

Nordkoreas Volksarmee drohte in den Medien des Landes mit weiteren “Vergeltungsschlägen”. Das Fernsehen zeigte Bilder von einem Besuch des Staats- und Parteichefs Kim Jong-il in einer Lebensmittelfabrik. Südkoreanische Medien berichteten, Kim habe mit seinem Sohn und designierten Nachfolger kurz vor dem Angriff die Basis besucht, von der aus die Insel Yonpyong am Dienstag mit Granaten beschossen wurde. Dabei wurden vier Menschen getötet, darunter auch zwei Zivilisten, und es entstand erheblicher Sachschaden.

Südkorea hatte das Granatfeuer erwidert. Das Gefecht dauerte rund eine Stunde.