Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trauer um Todesopfer der Massenpanik in Kambodscha


Kambodscha

Trauer um Todesopfer der Massenpanik in Kambodscha

Drei Tage nach der Massenpanik in Kambodscha mit mehr als 340 Toten haben tausende Menschen der Opfer gedacht, unter ihnen Regierungschef Hun Sen. Die Feier fand nahe der Brücke statt, auf der die Menschen zu Tode getrampelt worden und erstickt waren.

Die Regierung gab die Zahl der Toten mit 347 an. 395 Menschen seien verletzt worden.

Das Unglück ereignete sich am Montag, am Ende des Wasserfestivals. Tausende Menschen drängten von einer Insel über eine schmale Brücke zurück in die Stadt. Nach Augenzeugenberichten wurden dabei mehrere Menschen ohnmächtig. Daraufhin kam es zur Massenpanik.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Britische Studenten gehen auf die Straße