Eilmeldung

Eilmeldung

Brasilien schickt noch mehr Militär in die Favelas

Sie lesen gerade:

Brasilien schickt noch mehr Militär in die Favelas

Schriftgrösse Aa Aa

Im Kampf gegen die Drogenbarone von Rio hat die brasilianische Regierung am Freitag zur Verstärkung der Sicherheitskräfte weitere 800 Soldaten, zwei Hubschrauber und zahlreiche gepanzerte Fahrzeuge in die Armenviertel entsandt. Die Nacht war nach Polizeiangaben ruhig verlaifen. Die Sicherheitskräfte durchsuchen nun die Häuser nach Waffen und Drogen. Gestern waren vor ihnen rund 200 bewaffnete Bandenmitglieder in eine benachbarte Favela geflohen. Ob die Polizei in den kommenden Tagen in weitere Armenviertel einrücken wird lassen die Behörden offen.

Auch wenn die Polizeiaktion die Menschen in Rio verängstigt,wird sie von ihnen unterstützt. “Ich glaube die Maßnahmen sind wichtig, notwendig und unerlässlich. So eine Gelegenheit Rio ein für alle mal zu verändern bekommen wir nie wieder”, meint Anwohner Marcelo Muniz.

2014 findet in Brasilien die Fußballweltmeisterschaft statt, zwei Jahre später werden in Rio de Janeiro die Olympischen Sommerspiele ausgetragen. Vorher soll die Macht der Drogenbanden in den Elendsvierteln gebrochen werden.