Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Moskau: Stalin schuld am Massaker von Katyn


Russland

Moskau: Stalin schuld am Massaker von Katyn

Er war einer der größten Massenmörder des 20. Jahrhunderts: der frühere sowjetische Diktator Josef Stalin. Unter den bis zu 20 Millionen Menschen, die auf seinen Befehl hin ermordet wurden, waren auch die rund 22.000 polnischen Opfer des Massakers von Katyn – verübt 1940 von Einheiten des sowjetischen Innenministeriums NKWD – und auf Weisung Stalins. Das ist zwar nicht neu – neu aber ist, dass jetzt auch die Staatsduma in Moskau das Massaker offiziell verurteilt hat. Anders als von der sowjetischen Propaganda lange behauptet, trage das Stalin-Regime und nicht Nazi-Deutschland die Verantwortung für die Tragödie. So steht es in einer Erklärung, die heute gegen die Stimmen der Kommunisten verabschiedet wurde. Russlands Präsident Dmitri Medwedew hatte zuletzt mehrere Dokumente über Katyn an Warschau übergeben lassen. Die heutige Verurteilung: Ein weiterer Schritt der Versöhnung im Verhältnis zwischen Russland und Polen. Ausgerechnet der Tod des polnischen Präsidenten Lech Kaczynski bei einem Flugzeugabsturz am 10. April dieses Jahres hatte beide Länder einander wieder näher gebracht. Kaczynski war auf dem Weg zur Gedenkfeier für die Katyn-Opfer. Wenige Tage zuvor hatten schon die Premierminister beider Länder, Donald Tusk und Wladimir Putin, zum 70. Jahrestag des Massakers im russischen Smolensk der Opfer gedacht.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Chinas Mühen mit den Kriegsspielen vor seiner Küste