Eilmeldung

Eilmeldung

Massenproteste gegen Sparpläne in Irland

Sie lesen gerade:

Massenproteste gegen Sparpläne in Irland

Schriftgrösse Aa Aa

In Irland haben mehrere zehntausend Menschen gegen die Sparpläne ihrer Regierung demonstriert. Medienberichten zufolge kamen bis zu 100 000 Menschen zu der Demonstration.

Der Gewerkschafts-Dachverband ICTU hatte zu dem Protest aufgerufen und ihn ausdrücklich “familienfreundlich” genannt. Die Polizei fürchtete dennoch, dass radikale Gruppen die Veranstaltung für Gewalttaten nutzen könnten.

Die irische Regierung will in den kommenden vier Jahren 15 Milliarden Euro einsparen, indem sie den Mindestlohn herabsetzt und vor allem im öffentlichen Sektor Stellen, Gehälter und Renten kürzt.

Durch den harten Sparkurs gerät die Regierung unter Druck, am Freitag hatte sie aufgrund einer Nachwahl im Norden des Landes einen Parlamentssitz an die Opposition abgeben müssen.

Premierminister Brian Cowen bekräftigte, er sei der demokratisch gewählte Parteiführer und Premier des Landes. Er wolle seine Arbeit fortführen.

Der Sparplan ist Teil der geplanten Finanznothilfe, über die sich EU und IWF am Wochenende abstimmen wollen. Cowen hatte den Umfang des Paketes auf voraussichtlich rund 85 Milliarden Euro beziffert.