Eilmeldung

Eilmeldung

Moldawier wählen neues Parlament

Sie lesen gerade:

Moldawier wählen neues Parlament

Schriftgrösse Aa Aa

In der krisengeschüttelten Ex-Sowjetrepublik Moldawien wird an diesem Sonntag ein neues Parlament gewählt. Die 2,6 Millionen Wahlberechtigten stimmen zum dritten Mal in nicht einmal zwei Jahren über ihre Abgeordneten ab. In Umfragen steigt die prowestliche Koalition von Ministerpräsident Vlad Filat in der Wählergunst. Doch seine Vierparteienkoalition ist zerstrtitten, die in sie gesetzten Hoffnungen konnte sie nicht erfüllen. Auch die Popularität der mitregierenden Demokratischen Partei von Marian Lupu steigt. Allerdings deutet alles darauf hin, dass die oppositionellen Kommunisten auch im neuen Parlament wieder stärkste Kraft werden. Das daraus entstehende Machtvakuum lähmt das Land seit den Unruhen im vergangenen Jahr, als auch das Parlamentsgebäude brannte. Das Nachbarland von EU-Mitglied Rumänien kommt seitdem nicht zur Ruhe. Das durchschnittliche Monatseinkommen liegt bei 230 Euro. Die heutige Wahl soll die Pattsituation zwischen der Regierungskoalition und den Kommunisten beenden. Selbst die Politiker in Moldawien sprechen vom “schmutzigsten Wahlkampf”, den das Land je gesehen habe.