Eilmeldung

Eilmeldung

Zwischen Mali und Kuba: Afrocubism auf Tournee

Sie lesen gerade:

Zwischen Mali und Kuba: Afrocubism auf Tournee

Schriftgrösse Aa Aa

Das Musikprojekt Afrocubism brauchte 14 Jahre, um Wirklichkeit zu werden. Es sollte Musiker aus Mali und Kuba vereinen. Doch aus der afrikanischen Beteiligung wurde nichts. Als Ersatz produzierte der Brite Nick Gold dennoch die kubanische Band, den heute weltbekannten Buena Vista Social Club. Jetzt kommt endlich der afrokubanische Brückenschlag.

Erstklassige Musiker aus Afrika sind Teil des Afro-Cubism Ensemble: Kasse Mady Diabaté, Djelimady Tounkara, Bassekou Kouyate oder Lassana Diabaté.

Auf kubanischer Seite ist vom ursprünglichen Buena Vista Social Club nur noch Eliades Ochoa mit dabei, unterstützt von seiner Latino-Band Grupo Patria.