Eilmeldung

Eilmeldung

Polizei mit Großeinsatz in Rio zufrieden

Sie lesen gerade:

Polizei mit Großeinsatz in Rio zufrieden

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Straßenkampf müssen die Bewohner der Armensiedlung Alemão in Rio de Janeiro sich nun ans Leben unter Polizeibesatzung gewöhnen. Mit Panzern und gut 2.600 Mann hatten Polizei und Soldaten am Sonntag die Favela besetzt, um die Macht der Drogenbanden zu brechen. Nun sollen die sogenannten Friedensstiftenden Polizeieinheiten für Ruhe sorgen. “Rückeroberung” titeln die Zeitungen.

Der Soziologe Ignacio Cano warnt jedoch: “Das Risiko ist, dass die Friedenspolizei Frieden nur in einigen Teilen der Stadt schafft, in den reicheren Vierteln, den Touristengegenden und den Gebieten, in denen die Fußball-WM und die Olympischen Spiele stattfinden. Und dass wir 2016, wenn die Ressourcen für die Olympischen Spiele aufgebraucht sind, wieder in alte Zeiten zurückfallen.”

Der Großinvasion war eine Woche der Gewalt mit mehreren Toten vorausgegangen. Mutmaßliche Mitglieder der Drogenmafia fackelten Autos ab und versetzten die Anwohner in Angst und Schrecken. Bei dem Einsatz am Wochenende stellte die Polizei auch Waffen und mehrere Tonnen Marihuana sowie Kokain sicher.

Die Regierung will die Polizeipräsenz in Rios Slums verstärken, um die Stadt für die WM und die Olympischen Spiele sicherer zu machen.