Eilmeldung

Eilmeldung

Premiere für "Belvedere" von Ahmed Imamovic

Sie lesen gerade:

Premiere für "Belvedere" von Ahmed Imamovic

Schriftgrösse Aa Aa

“Belvedere” heißt ein Flüchtlingslager in Bosnien, das für die Überlebenden des Massenmords von Srebrenica errichtet wurde. “Belvedere” ist auch der Titel des jüngsten Films von Ahmed Imamovic, der in Sarajevo in die Kinos kam. Der bosnische Filmemacher erzählt darin das Leben der Frauen, die 1995 ihre Männer und Söhne verloren. Für seinen Film “Zehn Minuten” über die Belagerung Sarajevos erhielt Imamovic 2002 den Preis für den besten europäischen Kurzfilm. Auf den Befehl des bis heute flüchtigen Ratko Mladic töteten Truppen der bosnischen Serben im Juli 1995 mehr als 8.000 muslimische Männer und Jugendliche. Gefangen genommen wurden die Opfer in Srebrenica. Im Mittelpunkt des Films “Belvedere” stehen zwölf Frauen, die auf die Exhumierung ihrer Angehörigen und deren Identifizierung warten.