Eilmeldung

Eilmeldung

Italiens Studenten protestieren gegen Reform

Sie lesen gerade:

Italiens Studenten protestieren gegen Reform

Schriftgrösse Aa Aa

Zehntausende Studenten haben in Italien erneut gegen die Bildungspolitik von Regierungschef Silvio Berlusconi protestiert. Davon unbeirrt verabschiedete das Parlament die umstrittene Hochschulreform.

In Genua lieferten sich 15 000 Demonstranten Auschreitungen mit der Polizei. In Venedig, Padua und Triest besetzten Protestierer Bahnhöfe und legten den Zugverkehr lahm. Bei Pisa musste die Autobahn gesperrt werden, weil 5000 Studenten die Fahrbahnen besetzt hatten.

Auch im Stadtzentrum von Rom brachten die Demonstranten den Verkehr zeitweilig zum Erliegen. Es flogen Eier, Gemüse, Flaschen und Feuerwerkskörper gegen das Parlamentsgebäude. Kernpunkt der Reform sind Einsparungen, allein 700 Millionen Euro für das kommende Jahr.

Nach ihrer Verabschiedung im Senat muss die Reform noch den Senat passieren, Medienberichten zufolge am 9. Dezember. Mit Widerstand im Senat wird nicht gerechnet. Italiens Studentenverbände kündigten weitere Proteste an.