Eilmeldung

Eilmeldung

Verschneit liegt rings die ganze Welt

Sie lesen gerade:

Verschneit liegt rings die ganze Welt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Winter ist da und hat europaweit nicht nur für schöne weiße Bilder, sondern auch für Staus, Unfälle, Chaos und Verspätungen gesorgt. So etwa in Polen. Am Flughafen in der Hauptstadt Warschau war der Verkehr massiv gestört, alle 15 Minuten musste der Schnee von den Rollbahnen geschippt werden, so ein Airport-Sprecher, Flüge fielen aus oder verspäteten sich. Auch in Deutschland ist die Lage trotz emsiger Schneeschipper angespannt. Drei Menschen starben bislang bei Verkehrsunfällen auf spiegelglatten Straßen. Allein in Nordrhein-Westfalen gab es bis zum frühen Dienstagmorgen fast 1800 Unfälle. Weiters fielen Flüge aus, Bäume brachen unter den Schneelasten zusammen. Hinzu kommen besonders im Norden heftige Winde, an Nord- und Ostsee stellten sich die Behörden auf eine Sturmflut ein. Kein Schnee, dafür orkanartige Winde und heftige Regenfälle über den Kanaren. Die Behörden riefen die höchste Alarmstufe Rot aus, Häfen und Flughäfen wurden gesperrt. An einigen Schulen fiel der Unterricht aus. Bislang gab es laut den Behörden nur wenige schwere Zwischenfälle.