Eilmeldung

Eilmeldung

Löschflugzeuge sollen Brände in Israel eindämmen

Sie lesen gerade:

Löschflugzeuge sollen Brände in Israel eindämmen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Norden Israels kämpfen Armee und Feuerwehr weiter gegen den schlimmsten Großbrand in der Geschichte des Landes. Ihm fielen bislang 40 Menschen zum Opfer, die meisten in diesem Bus: Wachleute, die helfen sollten, mehrere hundert Häftlinge aus einem vom Feuer bedrohten Gefängnis in Sicherheit zu bringen.

Mehr als 15 000 Menschen sind vor den Flammen auf der Flucht. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sprach von einem Desaster unbekannten Ausmaßes. Er bat andere Staaten um Hilfe. Die Ursache des Brands ist noch unklar. In Israel es es für die Jahreszeit ungewöhnlich heiss und trocken, seit Monaten hat es nicht mehr richtig geregnet.

Das Feuer war im Karmel-Gebirge bei Haifa ausgebrochen. Angefacht vom Seewind frisst es sich weiter auf die drittgrößte Stadt vor. Der Vorort Deniya wurde vorsorglich evakuiert.

Die Feuerwehr hofft jetzt, mir Löschflugzeugen den Brand unter Kontrolle zu bekommen. Insgesamt acht Länder schickten Hilfe, darunter die Türkei, trotz angespannter Beziehungen. Die Flugzeuge sollten aufsteigen, sobald es hell wird in Israel.