Eilmeldung

Eilmeldung

Friedlicher Machtwechsel in Guinea

Sie lesen gerade:

Friedlicher Machtwechsel in Guinea

Schriftgrösse Aa Aa

Ein anderes Bild aus Afrika. Im Nachbarland der Elfenbeinküste, in Guinea, feiert Alpha Condé seinen Sieg. Er ist der erste demokratisch gewählte Präsident in der Geschichte der früheren französischen Kolonie. Und sein Herausforderer, der frühere Regierungschef Cellou Dalein Diallo, erkennt seine Niederlage an. Allerdings erst drei Wochen nach der Stichwahl und erst nach dem Spruch des Verfassungsgerichts vom Freitag.

“Unsere Beschwerde über Wahlbetrug wurde nicht zugelassen, trotz unserer Agrumente und Beweise. Diese Entscheidung kann nicht angefochten werden. Deswegen werden wir uns dem Urteil der höchsten juristischen Autorität der Republik beugen”, sagte Diallo.

Beobachter hatten von überwiegend korrekten Wahlen gesprochen. Ausschlaggebend war bei vielen Wählern die ethnische Zugehörigkeit der Kandidaten. Der langjährige Regimegegner Condé will nun eine Regierung der nationalen Einheit bilden.