Eilmeldung

Eilmeldung

Südkorea vor neuer Militärübung

Sie lesen gerade:

Südkorea vor neuer Militärübung

Schriftgrösse Aa Aa

Auf der koreanischen Halbinsel bleiben die Spannungen hoch. Der neue südkoreanische Verteidigungsminister Kim Kwan-Jin besuchte am Morgen die Demilitarisierte Zone und die Truppen an der Grenze zum Norden. Kim, ein früherer General, hatte am Freitag gedroht, der Süden werde auf einen erneuten Angriff des Nordens mit aller Härte reagieren.

Am Montag beginnt die südkoreanische Marine eine einwöchige Übung. Zudem halten seit dem Wochenende die Verbündeten des Südens, die USA und Japan, ihr bislang größtes gemeinsames Manöver ab. 44 000 Soldaten sind daran beteiligt. Zuvor hatten bereits die USA und Südkorea gemeinsam trainiert.

Angesichts dessen versuche Nordkorea Ruhe zu bewahren, meldete die offizielle nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA. Über de Agentur warnte das kommunistische Regime in Pjöngjang den Süden davor, einen Krieg zu provozieren. Der Norden hatte vor knapp zwei Wochen eine südkoreanische Insel angegriffen. Dabei wurden vier Menschen getötet.