Eilmeldung

Eilmeldung

Krawalle bei Gedenkmarsch in Athen

Sie lesen gerade:

Krawalle bei Gedenkmarsch in Athen

Schriftgrösse Aa Aa

Beim Gedenkmarsch für einen von der Polizei erschossenen Jugendlichen hat es in Athen Ausschreitungen gegeben. In die Gruppe von mehr als 2.000 Schülern, Studenten und Lehrern hatten sich Vermummte gemischt.

Sie schlugen mit Steinen und anderen Gegenständen Schaufenster ein. Auch ein Molotow-Cocktail wurde geworfen.

Die Polizei ging mit Tränengas gegen die Randalierer vor.

Für einen weiteren Marsch am Nachmittag wurde ein Großaufgebot von Polizisten zusammengezogen.

Der Gedenkmarsch war einem 15-Jährigen gewidmet, der am 6. Dezember 2008 von einem Polizisten erschossen worden war. Der Vorfall hatte zu wochenlangen Straßenunruhen in Griechenland geführt. Der Polizist war im Oktober wegen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden.