Eilmeldung

Eilmeldung

Polen und Russland wollen Beziehungen normalisieren

Sie lesen gerade:

Polen und Russland wollen Beziehungen normalisieren

Schriftgrösse Aa Aa

Polen und Russland wollen nach jahrelangen

Spannungen Streitfragen aus der Vergangenheit überwinden und ihre Beziehungen normalisieren. Russlands Präsident Dmitri Medwedew reiste zu seinem ersten Staatsbesuch nach Warschau, dort empfing ihn sein polnischer Kollege Bronislaw

Komorowski. Die beiden Staatsoberhäupter unterzeichneten mehrere Wirtschafts-, Justiz- und Umweltabkommen. Komorowski sagte, er sei überzeugt, dass Polen und Russland nicht nur ein neues Kapitel aufschlagen könnten, sondern ein gutes Kapitel in dem Buch ihrer Beziehungen, an dem sie seit 1000 Jahren schrieben. Man werde diesem Weg schneller folgen und bessere Ziele finden. Vor dem Präsidentenpalast in Warschau forderte eine Gruppe Demonstranten Russland auf, die Wahrheit über den Flugzeugabsturz von Smolensk herauszugeben. Dort waren am 10. April Komorowskis Vorgänger Lech Kaczynski und 95 weitere Insassen der Maschine getötet worden, unter ihnen Perönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Militär. Russland hatte in diesem Jahr erstmals das Massaker an tausenden polnischen Offizieren in Katyn und anderen Orten 1940 in der damaligen Sowjetunion verurteilt.