Eilmeldung

Eilmeldung

Südkorea startet neue Manöver

Sie lesen gerade:

Südkorea startet neue Manöver

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp zwei Wochen nach dem Artillerieangriff

Nordkoreas auf eine Insel im Süden hat die südkoreanische Marine neue Schießübungen begonnen. Die Artillerieübungen sollen rund um die

Küste, darunter auch vor einer grenznahen Insel im Gelben Meer abgehalten werden, teilte der Generalstab mit. Nordkorea hatte am Wochenende vor den Übungen gewarnt. Auch die USA halten zusammen mit Japan Manöver in der Region ab. Daran nehmen 44.000 Soldaten, 400 Flugzeuge und 60 Kriegsschiffe teil. Es sind die größten, die die beiden Länder jemals zusammen abgehalten haben.

Nordkorea hatte davor gewarnt, dass durch “provokative und wilde Aktionen” Südkoreas die Lage auf der koreanischen Halbinsel außer Kontrolle geraten könnte. Auch Südkorea drohte für den Fall einer neuen Aggression, dass die Streitkräfte schnell und kräftig reagieren würden.

Nordkorea hatte vor zwei Wochen die Insel Yongpyong inter Beschuss genommen, dabei waren vier Südkoreaner getötet worden. Zwei von ihnen waren Zivilisten, sie wurden heute beigesetzt. Die USA verstärkten unterdessen dem Druck auf China, damit Peking seinen Einfluss auf Nordkorea geltend macht.