Eilmeldung

Eilmeldung

Tschechen protestieren gegen Sparpläne

Sie lesen gerade:

Tschechen protestieren gegen Sparpläne

Schriftgrösse Aa Aa

Auch die Tschechen ziehen gegen die Sparmaßnahmen ihrer Regierung auf die Straße. Tausende demonstrierten in Prag und anderen Städten. Wobei die Kundgebungen kleiner ausfielen als von den Gewerkschaften erhofft – in Prag kamen noch nicht einmal tausend Menschen zusammen. Gleichzeitig legten mehr als 120.000 der über 600.000 Staatsdiener die Arbeit nieder.

Sie protestieren gegen die geplante Kürzung der Gehälter im öffentlichen Dienst um zehn Prozent. Im kommenden Jahr will die Mitte-Rechts-Regierung das Defizit auf 4,6 Prozent des Bruttoinlandsprodukts senken, derzeit sind es über fünf Prozent.

In zahlreichen Ämtern, Schulen, Krankenhäusern, Museen und Theatern war der Betrieb durch den Streik eingeschränkt – oder es ging gar nichts mehr. Der öffentliche Nahverker blieb ausgespart.

Die Regierung will trotz der Proteste von ihrem Sparkurs nicht abrücken. Die Gewerkschaften drohen deshalb mit Generalstreik.