Eilmeldung

Eilmeldung

Elfenbeinküste drohen Visaeinschränkungen

Sie lesen gerade:

Elfenbeinküste drohen Visaeinschränkungen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Europäische Union hat Sanktionen gegen das afrikanische Land beschlossen. Sie sollen greifen, falls der bisherige Präsident der Elfenbeinküste Laurent Gbagbo weiterhin Staatschef des Landes bleiben will. Dieser hatte den Sieg des Oppositionsführers Alassane Ouattara nicht anerkannt.

Die Afrikanische Union, die Vereinten Nationen und die EU betrachten ihn jedoch als Wahlsieger. So beschlossen die europäischen Außenminister an diesem Montag in Brüssel Einreisebeschränkungen für die Führungsebene der umstrittenen Gbagbo-Regierung. Desweiteren einigten sie sich darauf, deren Vermögen in der EU einzufrieren. Die Afrikanische Union schloss die Elfenbeinküste vorübergehend aus dem Bündnis aus, um gegen Gbagbos Vorgehen zu protestieren.

Der Wahlsieg des Oppositionsführers mit 54 Prozent der Stimmen war von der unabhängigen Wahlkommission bekanntgegeben worden. Gbagbos reguläre Amtszeit war bereits 2005 abgelaufen.