Eilmeldung

Eilmeldung

Fiat erlebt die Börsenpremiere

Sie lesen gerade:

Fiat erlebt die Börsenpremiere

Schriftgrösse Aa Aa

Die Aktien des aufgespaltenen Fiat-Konzerns haben am Montag in Mailand ihr Börsendebüt gegeben. Vorstandschef Sergio Marchionne sprach dabei von einem “wichtigen Moment für Fiat”, der sowohl ein Ziel als auch einen Neustart darstelle. Künftig steht die Marke Fiat allein für den Bau von Autos, mit den Marken Fiat, Lancia, Alfa Romeo, Maserati und Ferrari. Die Aktie notierte zu Handelsbeginn bei 7 Euro 20, wurde wenig später aber vom Handel ausgesetzt.

Die Autosparte läuft künftig unter dem Namen Fiat SpA. Im Jahr 2014 sollen sechs Millionen Fahrzeuge pro Jahr vom Band laufen. Das Umsatzziel liegt bei 64 Milliarden Euro. In der Industriesparte Fiat Industrial wird für 2014 ein Jahresumsatz von 29 Milliarden Euro angepeilt. In dieser Sparte sind die Nutzfahrzeugmarke Iveco und der Baumaschinenkonzern CNH Global zusammengefasst. Die Fiat-Industrial-Aktie lag kurz nach Handelsbeginn bei 9 Euro 02.

Das eigentliche Ziel der Aufspaltung ist es, den Anteil von Fiat am US-Autobauer Chrysler im Lauf des Jahres auf 51 Prozent aufzustocken. 2009 hatte Fiat 20 Prozent an Chrysler übernommen. Eine Fusion zwischen den Marken sei jedoch zunächst nicht geplant, so Marchionne.