Eilmeldung

Eilmeldung

Arbeitslosigkeit in Deutschland leicht gestiegen

Sie lesen gerade:

Arbeitslosigkeit in Deutschland leicht gestiegen

Schriftgrösse Aa Aa

Der strenge Winter hat die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland nach oben getrieben. Weil vielerorts der Betrieb eingestellt werden musste, waren im Dezember etwas mehr als 3 Millionen Menschen ohne Job, ein Anstieg um 85.000 gegenüber November. Die Arbeitslosenquote stieg von 7 auf 7,2 Prozent.

Dennoch verbesserte sich die Lage am Arbeitsmarkt im Vergleich zum Dezember 2009 deutlich – damals hatten fast 3,3 Millionen Menschen keinen Job und die Arbeitslosenrate lag bei 7,8 Prozent. Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, beurteilt die Entwicklung denn auch durchaus positiv: “Damit ist ein Jahr zu Ende gegangen, das sich in seiner Entwicklung wesentlich besser zeigt, als wir es vor 12 Monaten hoffen konnten. Die deutsche Wirtschaft hat sich vom stärksten Konjunktureinbruch der Geschichte relativ gut erholt.”

Neben dem frühen Wintereinbruch war auch der Rückgang der Ein-Euro-Jobs von November auf Dezember für den Anstieg der Arbeitslosigkeit verantwortlich. Was das Jahr 2010 insgesamt betrifft, so zeigte die Konjunkturerholung deutlich positive Effekte: Für den Arbeitsmarkt war es das beste Jahr seit 1992.