Eilmeldung

Eilmeldung

Amerikaner kaufen mehr und mehr Autos

Sie lesen gerade:

Amerikaner kaufen mehr und mehr Autos

Schriftgrösse Aa Aa

Für die Autoindustrie in den USA geht es steil bergauf. Im Gesamtjahr 2010 stiegen die Verkäufe um rund 11 Prozent und im Dezember verbuchte die Branche ihre besten Verkaufszahlen seit rund eineinhalb Jahren. Dabei konnte sich der lange Zeit kriselnde und heute in den USA führende Konzern General Motors über ein Plus von rund acht Prozent gegenüber November freuen. Chrysler hat die Probleme nach der Insolvenz überwunden und verkaufte um 16 Prozent mehr Fahrzeuge. Und Ford, die Nummer zwei in den USA, setzte fast 200.000 Wagen ab, ein Zuwachs von mehr als drei Prozent, wobei die Pick-Up-Trucks der F-Serie am beliebtesten waren.

Nur Toyota hinkt hinterher: Der Hersteller verzeichnete sogar einen Verkaufsrückgang um knapp sechs Prozent – die technischen Pannen der letzten Zeit schreckten viele Käufer ab. 2011 will die US-Autoindustrie rund 13 Millionen Neuwagen absetzen – und manche Analysten halten diese Schätzung sogar für untertrieben.