Eilmeldung

Eilmeldung

Leben zu teuer: Erneut gewaltsame Proteste in Algerien

Sie lesen gerade:

Leben zu teuer: Erneut gewaltsame Proteste in Algerien

Schriftgrösse Aa Aa

In Algerien sind erneut Straßenproteste gegen hohe Lebensmittelpreise aufgeflammt.

Junge Demonstranten lieferten sich in der Hauptstadt Algier, aber auch in anderen Städten im Osten des Landes Gefechte mit der Polizei, errichteten Straßensperren und verwüsteten Geschäfte.

Seit Wochenbeginn gab es Proteste gegen hohe Lebenshaltungskosten und Arbeitslosigkeit.

Die Preise für Zucker und Speiseöl hatten sich in den vergangenen Monaten verdoppelt. Die Regierung kündigte eine baldige Preissenkung an. Dem staatlichen Radio zufolge wird sie an diesem Samstag eine Sondersitzung abhalten.

Beobachter schätzen die spontanen Proteste aber nicht als so heftig ein, dass sie sich zu Unruhen wie in den neunziger Jahren ausweiten. Jenen folgte ein mehrjähriger Bürgerkrieg.