Eilmeldung

Eilmeldung

Frust über Arbeitslosigkeit spitzt sich zu

Sie lesen gerade:

Frust über Arbeitslosigkeit spitzt sich zu

Schriftgrösse Aa Aa

Die Lage in Tunesien spitzt sich zu. Bei neuen Unruhen wurden mehr als zehn Menschen getötet. Die Regierung ließ bis auf weiteres alle Schulen und Universitäten schließen. Grund für die sozialen Aufstände ist die hohe Arbeitslosigkeit. Vor allem junge Menschen sind betroffen. Viele haben einen Universitätsabschluss, finden aber keine Anstellung, wie eine Frau erklärt: “Ich habe seit 2003 einen Abschluss in Sozialpädagogik und finde keine Arbeit.”

Ein Mann erzählt von seiner Situation: “Ich habe ein Diplom in Design und für IT. Ich gehe jeden Monat zum Arbeitsamt und bewerbe mich ständig. Aber ich bekomme nie eine Antwort.”

Die Regierung versprach gegen die Arbeitslosigkeit vorzugehen und 300.000 Jobs zu schaffen. Viele Tunesier vertrauen jedoch Präsident Ben Ali nicht mehr. Sie werfen ihm Korruption vor.