Eilmeldung

Eilmeldung

Zahlreiche Vermisste nach schweren Regenfällen

Sie lesen gerade:

Zahlreiche Vermisste nach schweren Regenfällen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach schweren Überschwemmungen sucht die australische Polizei unter Hochdruck nach mehr als 70 Vermissten. Acht Menschen wurden von den Fluten in den Tod gerissen. Heftige Regenfälle haben die Situation im ohnehin schon von verheerenden Überschwemmungen betroffenen Nordosten Australiens weiter verschärft.

In Toowoomba, westlich von Brisbane, schoss eine meterhohe Sturzflut durch die Stadt. In der Region leben 200.000 Menschen. Millionen Tonnen Obst, Getreide und Baumwolle wurden vernichtet.

Häuser wurden aus ihren Fundamenten gerissen und hunderte Meter mitgeschwemmt, Brücken und Autos weggespült. Hausbewohner flüchteten sich auf ihre Dächer und warteten auf Rettung aus der Luft.

Die Überschwemmungen sind die schlimmsten seit 50 Jahren, betroffen ist ein Gebiet, dass größer als Frankreich und Deutschland zusammen ist.