Eilmeldung

Eilmeldung

Vorerst Aufatmen in Brisbane

Sie lesen gerade:

Vorerst Aufatmen in Brisbane

Schriftgrösse Aa Aa

Die schlimmsten Befürchtungen sind nicht eingetreten: Das Hochwasser in Brisbane blieb unter der Rekordmarke. Dennoch sind die Schäden enorm. In der Zwei-Millionen-Stadt sind ganze Stadtteile überflutet. Mindestens 12 000 Häuser wurden überschwemmt. Mehr als 100 000 Haushalte waren ohne Strom.

Die Zahl der Todesopfer stieg auf 18. Noch immer werden fast 80 Menschen vermisst. Experten geben noch keine Entwarnung. Die Regenzeit sei noch lange nicht vorbei und die Dämme seien randvoll mit Wasser.

Obwohl der Rekord-Pegel von 1974 nicht erreicht wurde, dürften die Schäden des aktuellen Hochwassers erheblich größer sein. Der Wiederaufbau werde Jahre dauern, warnten die Behörden. Die Schäden gehen in Milliardenhöhe. Dreiviertel des Bundesstaates Queensland wurden überschwemmt.