Eilmeldung

Eilmeldung

"Ben Ali soll weg"

Sie lesen gerade:

"Ben Ali soll weg"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Proteste in Tunesien haben sich weit entfernt vom sozialen Unmut, mit dem vor Wochen alles begonnen hatte. Jetzt wird verlangt, dass der Präsident einer Interimsregierung Platz macht: “Ben Ali soll weg,” rufen sie in Tunis.

“Hier fordern Tausende den Rücktritt des Präsidenten und seiner Regierung,” berichtet Euronews-Reporter Jamel Ezzedini von der Hauptstraße in Tunis, Al Habib Bourgiba, “soziale oder politische Slogans sind nicht mehr zu hören. Der Präsident soll weg – das ist das einzige Thema der Sprechchöre.”

Präsident Zine el Abidine Ben Ali (74), seit 23 Jahren an der Macht, wird für hohe Arbeitslosigkeit, Korruption und Polizeigewalt verantwortlich gemacht. Die Opposition gilt als marginalisiert und gespalten.

Seit Donnerstagabend sind mindestens 13 Menschen bei Ausschreitungen in der Hauptstadt ums Leben gekommen. Bis dahin hatten Menschenrechtler mindestens 66 Opfer gezählt.