Eilmeldung

Eilmeldung

Schwere Hochwasserschäden in Brisbane

Sie lesen gerade:

Schwere Hochwasserschäden in Brisbane

Schriftgrösse Aa Aa

Die Schäden durch die Hochwasser-Katastrophe im

australischen Brisbane sind größer als erwartet. Es dürfte Wochen dauern, bis alle Firmen und Haushalte wieder ans Stromnetz angeschlossen sind, hiess es. Im gesamten Bundesstaat Queensland stieg die Zahl der Todesopfer der vergangenen zwei Wochen inzwischen auf mindestens 16. Etwa 50 Menschen werden noch vermisst. “Ich bin sehr dankbar, dass ich nicht in derselben Situation wie die Menschen hier bin”, sagt einer der Helfer. “Ich möchte helfen, so gut es geht. Das gab es schon einmal 1974, überall Schlamm. Die Häuser vieler Leute hier sind nicht versichert, weil die Versicherungen ihnen nicht erlauben, sich gegen eine Flut zu versichern, also verlieren die Leute alles.” Allein in Brisbane sind 33.000 Gebäude überflutet worden oder haben Wasserschäden. Die Überschwemmungskatastrophe habe Schäden in 86 Städten und Ortschaften angerichtet, sagte die Regierungschefin von Queensland. Es war die schwerste Naturkatastrophe, die den Bundesstaat je heimgesucht hat.