Eilmeldung

Eilmeldung

100 Tote bei Panik in Indien

Sie lesen gerade:

100 Tote bei Panik in Indien

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Massenpanik im südindischen Bundesstaat Kerala sind mehr als 100 Menschen getötet und 100 weitere verletzt worden.

Indische Medien berichteten, es sei zu der Panik nahe der Pilgerstätte von Sabarimala gekommen, als ein Fahrzeug verunglückte, das auf

dem Weg zurück von dem von Hindus verehrten Schrein war. Das löste eine Panik aus. Der Ort liegt in einem unwegsamen, dicht bewaldeten Gebiet und zieht jährlich mehrere Millionen Pilger an. Sie wollen das “Makara Jyoti” sehen wollen – Lichteffekte, die den Hindus als heilig gelten. Im Januar 1999 starben bei der gleichen religiösen Veranstaltung mehr als 50 Menschen, als ein Erdwall unter dem Ansturm von Pilgern abrutschte. Die Menschen feiern jedes Jahr das “Sankranti”-Fest, das Ende des Winters.