Eilmeldung

Eilmeldung

Vorentscheidungen bei Rallye Dakar

Sie lesen gerade:

Vorentscheidungen bei Rallye Dakar

Schriftgrösse Aa Aa

Dem Spanier Marc Coma ist der Sieg in der Motorradwertung bei der Rallye Dakar kaum noch zu nehmen. Mit seinem vierten Tageserfolg und seinem 27. Etappensieg vergrößerte er seinen Vorsprung auf den Franzosen Cyril Despres auf über 16 Minuten. Es wäre bereits sein dritter Erfolg bei der Rallye Dakar, die auch in diesem Jahr wieder in Südamerika ausgetragen wird.

Bei den Automobilen lieferte der zweifache Rallye-Weltmeister Carlos Sainz auf der vorletzten Etappe noch einmal eine Kostprobe seines Könnens. Der Vorjahressieger aus Spanien gewann zwar sein sechstes Teilstück, aber der Gesamtsieg geht mit ziemlicher Sicherheit an seine VW-Teamkollegen Timo Gottschalk aus Berlin und Nasser Al-Attiyah aus Katar. Ihr Vorsprung auf die Zweitplazierten Giniel de Villiers und Dirk von Zitzewitz, ebenfalls auf VW, beträgt über 48 Minuten.

Das Rennen der Trucks ist eine einseitige Angelegenheit – alle vier führenden Fahrzeuge kommen aus Russland,ganz vorn Wladimir Chagin mit seinem Team