Eilmeldung

Eilmeldung

Hisbollah will Saad Hariri nicht unterstützen

Sie lesen gerade:

Hisbollah will Saad Hariri nicht unterstützen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Libanon will die pro-iranische Hisbollah eine künftige Regierung unter Ministerpräsident Saad Hariri nicht unterstützen. Dies erklärte deren Chef Sayyed Hassan Nasrallah nur wenige Tage bevor internationale Ermittler die mutmaßlichen Drahtzieher der Ermordung des früheren Ministerpräsidenten Rafik Hariri benennen. “Möglicherweise wird Ministerpräsident Hariri erneut mit der Bildung einer Regierung beauftragt”, sagte Nasrallah. “Geschieht das, beginnt ein neuer Abschnitt. Die Rechnung wird nicht aufgehen, die Anklage des Tribunals als Druckmittel einzusetzen.” Die Hisbollah hatte sich aus der Regierung in Beirut zurückgezogen, weil sich Saad Hariri weigerte, die Zusammenarbeit mit dem Sondertribunal zu beenden. Saad, der Sohn des 2005 ermordeten Rafik Hariri, leitet bis zur Bildung einer neuen Regierung ein Interimskabinett. Die politische Lage im Libanon ist zur Zeit sehr angespannt.