Eilmeldung

Eilmeldung

Dakar-Sieger feiern in Buenos Aires

Sie lesen gerade:

Dakar-Sieger feiern in Buenos Aires

Schriftgrösse Aa Aa

Die härteste Rallye der Welt ist vorüber – jetzt war Zeit zum Feiern auf den Strassen von Buenos Aires, dem Zielort der Rallye Dakar. Z.B. bei Marc Coma aus Spanien, der zum dritten Mal nach 2006 und 2009 Schnellster auf dem Motorrad war. Im Ziel in Buenos Aires hatte der 34-Jährige Katalane einen komfortablen Vorsprung von über 15 Minuten gegenüber Vorjahressieger Cyril Despres aus Frankreich, der Zweiter wurde.

Strahlende Gesichter auch bei Nassar Al-Attijah aus Katar und seinem deutschen Ko-Piloten Timo Gottschalk. Sie waren die mit Abstand schnellsten Autofahrer auf der 9500 Kilometer.

Strecke durch Argentinien und Chile. Im Vorjahr hatten sich die Beiden noch mit dem zweiten Platz zufrieden geben müssen.

Größten Grund zur Freude bei den Truck-Fahrern hatte der Russe Vladimir Chagin, der dieses Gefühl allerdings schon gut kennt: Er gewann die Dakar nun schon zum 7.Mal.