Eilmeldung

Eilmeldung

Vier Globes für "The Social Network"

Sie lesen gerade:

Vier Globes für "The Social Network"

Schriftgrösse Aa Aa

Stehende Ovationen gab es für Michael Douglas bei der Verleihung Golden Globes, der Filmpreise der Hollywood-Auslandspresse in Berverly Hills. Der laut eigenen Worten vom Krebs genesene Filmstar verkündete den eindeutigen Sieger des Abends: “The Social Network”.

David Finchers Film über die Entstehung des sozialen Netzwerks Facebook räumte gleich vier Auszeichnungen ab, für Regie, Drehbuch und Filmmusik und als bestes Drama.

Der Brite Colin Firth erhielt den Preis für den besten Hauptdarsteller als stotternder Monarch König Georg VI in dem dem Historiendrama “The King’s Speech”. Zur besten Hauptdarstellerin wurde Natalie Portman gekürt für ihre Rolle in dem Ballett-Thriller “Black Swan”.

In der Sparte “Beste Komödie” setzte sich der Streifen “The Kids Are All Right” durch. Der Film über ein lesbisches Paar, dessen Kinder ihren biologischen Vater kennenlernen wollen, brachte Annette Bening die Trophäe als beste Komödien-Darstellerin ein. Den Preis für den besten Komödien-Darsteller erhielt Paul Giamatti für seine Leistung in “Barney’s Version”.

In der Kategorie bester ausländischer Film setzte sich überraschend das dänische Familiendrama “In a better Welt (In einer besseren Welt)” durch. Als Favorit galt eigentlich der spanische Streifen “Biutiful” mit Javier Bardem.

Besondere Anerkennung gab es für Hollywoodstar Robert de Niro. Er wurde mit dem Cecil B. Demille Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet.